Kevin und der Dino-Becher

Einen verregneten Ferientag in einem völlig überfüllten Indoor-Spielplatz zu verbringen, ist schon Strafe genug. Aber inkonsequente Eltern am Nebentisch sind die Hölle. Neulich hat es mich erwischt, denn der einzig freie Platz war neben Kevins Familie. Wer Kevin ist? Keine Ahnung. Aber so nannten seine Aufpasser den kleinen Terrorzwerg. Ist es heutzutage eigentlich völlig out, konsequent zu sein? Müssen wir unseren Kindern jeden Scheiß durchgehen lassen? Oder dürfen wir auch mal Taten sprechen lassen (Taten – nicht Ohrfreigen!!!)? Welche Strategie ist schädlicher für die kleinen Racker: konsequentes Handeln oder die leere Androhung von Strafen, die doch nicht folgen werden? Weiterlesen…

Mami ist dann mal weg…

Geradezu himmlisch diese Sommerferien! Der Himmel ist stahlblau, es weht ein kühlendes Lüftchen. Ich lese gerade mein fünftes Buch in sieben Tagen. Es ist herrlich still um mich herum und ich fühle mich rundum erholt. Moment mal. Es ist still? Fünftes Buch in sieben Tagen? Rundum erholt? Halt, stopp, zurück! Irgendetwas stimmt nicht an diesem Bild. Erholt in den Sommerferien als Mutter von drei Kindern? Ach so, ja. Ich vergaß zu erwähnen, dass ich alleine unterwegs bin. Jawohl. Ganz allein im Urlaub. Ohne Mann, ohne Kinder, ohne Stress. Wie ich mich dabei fühle? Na, wunderbar! Aber darf ich das? Darf sich ein Familienmitglied – egal ob Mutter oder Vater – in der längsten, gemeinsamen “quality time” des Jahres alleine vom Acker machen? Schadet das dem Seelenheil der Kinder – oder der Eltern? Oder haben am Ende alle etwas davon? Weiterlesen…

Frauen sind nicht zickig sondern emotionsflexibel

Kennt ihr eine Frau, die noch niemals von einem Mann zickig genannt wurde? Bestimmt nicht, denn Männer finden Frauen eigentlich immer zickig. Egal, in welcher Stimmung wir sind oder was wir sagen: Es ist zickig. Außer natürlich, wenn wir Sex mit unseren Männern haben. Das ist dann gut. Oder die Klappe halten. Oder Beides zusammen… Ansonsten sind wir zickig. Nur weil wir den Gatten bitten, doch endlich auch mal den Müll wegzubringen. Oder seine Kumpels schief anschauen, die sich auf unserem sauberen Sofa vorm Fernseher lümmeln. Oder wenn wir heute anderer Meinung sind als morgen. Verstehen wir gar nicht. Was ist daran zickig? Ist doch normal. Und was bedeutet “zickig” überhaupt? Oder ist alles nur ein großes Missverständnis zwischen den Geschlechtern? Weiterlesen…

Plädoyer für den Winter

Es ist kalt. Sehr kalt. Und grau. Eher dunkelgrau. Nie scheint die Sonne. Wenn man aus dem Haus geht, ist es dunkel. Wenn man wieder nach Hause geht, ist es dunkel. Irgendwie ist es immer dunkel. Das Auto ist zugefroren und eiskalt. Und erst die ständig kalten Hände und Füße. Wir finden gerade alles doof, denn es ist WINTER! Der Winter zählt in unseren Breitengraden sicherlich zu den meist gehassten Jahreszeiten. Zu recht! Oder tun wir der Zeit zwischen November und März unrecht? Vergessen wir bei allem Jammern und Zähneklappern nicht doch ein paar Annehmlichkeiten, die uns diese Jahreszeit bringt? Kann man dem Winter denn gar nichts Positives abgewinnen? Weiterlesen…

Vorsatz – Vorsätze – Vorsätzchen

Na, schon gute Vorsätze fürs neue Jahr gefasst? Es ist doch jedes Jahr das gleiche Elend: Wir nehmen uns zu Beginn des neuen Jahres vor, nicht mehr zu rauchen, mehr Sport zu machen und weniger Alkohol zu trinken, netter zu unseren Mitmenschen zu sein und mehr Zeit mit der Familie zu verbringen. Aber warum setzen wir uns in jedem Jahr wieder die gleichen Vorsätze wie im letzten Jahr? Und warum sollte etwas zu Beginn eines Jahres klappen, was schon in den vergangenen 365 Tagen nicht geklappt hat? Taugen dann die Neujahrs-Vorsätze überhaupt oder sollten wir uns in diesem Jahr vornehmen, uns nichts vorzunehmen? Weiterlesen…