Feurige Tomatensauce al Amatriciana

Wenn es draußen kalt und ungemütlich ist, braucht der Körper etwas zum Aufheizen! Die nötige Wärme erzeugt diese scharfe Tomatensauce al Amatriciana. Ich habe sie gerade letzten Samstag für Freunde gekocht. Köstlich!

Zutaten:
150g italienischer Schinken
2 rote Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
1 rote Chilischote
400g Tomaten aus der Dose (stückig)
eine Handvoll frischen Basilikum
1 Esslöffel Olivenöl
Salz, Pfeffer, scharfe Gewürze und italienische Kräuter (je nach Geschmack)

Zubereitung:
Den Schinken in kleine Streifen, die Zwiebeln und die Chilischote in halbe Ringe und den Knoblauch in kleine Stückchen schneiden. Alle Zutaten zusammen mit dem Olivenöl einige Minuten andünsten. Mit dem Tomatenstückchen ablöschen. Alles mindestens 15 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit den Basilikum waschen und kleinhacken. Kurz vor dem Servieren die Soße mit den Gewürzen abschmecken und das Basilikum hinzugeben.

Zu der Soße passen alle Pastasorten, frisches Ciabatta und ein kräftiger Rotwein!

Guten Appetit wünscht Euch
Eure Mama Soße

Plädoyer für den Winter

Es ist kalt. Sehr kalt. Und grau. Eher dunkelgrau. Nie scheint die Sonne. Wenn man aus dem Haus geht, ist es dunkel. Wenn man wieder nach Hause geht, ist es dunkel. Irgendwie ist es immer dunkel. Das Auto ist zugefroren und eiskalt. Und erst die ständig kalten Hände und Füße. Wir finden gerade alles doof, denn es ist WINTER! Der Winter zählt in unseren Breitengraden sicherlich zu den meist gehassten Jahreszeiten. Zu recht! Oder tun wir der Zeit zwischen November und März unrecht? Vergessen wir bei allem Jammern und Zähneklappern nicht doch ein paar Annehmlichkeiten, die uns diese Jahreszeit bringt? Kann man dem Winter denn gar nichts Positives abgewinnen? Weiterlesen…