Spinatrahmsauce mit Birne

Exklusiv für Mama-Soße heute die Lieblingssauce von Sterne-Koch Oliver Heilmeyer, Küchenmeister im Hotel Zur Bleiche: Spinatrahmsauce mit Birne. Ursprünglich als Suppe kreiert, hat sich die cremige Gaumenfreude zu einer leckeren Ergänzung zu Fisch, Fleisch und Geflügel entwickelt. Ein Hochgenuss!

Zutaten (für 10 Personen):
300g frischer Blattspinat
3 Schalotten
1 Knoblauchzehe
50g Butter
1 EL Zucker
2 reife, aromatische Birnen, geschält, geviertelt, entkernt
0,4l flüssige Sahne
0,2l Fleischbrühe
Salz, Muskat

Die gewürfelten Schalotten in der zerlassenen Butter mit Zucker, der Knoblauchzehe und der Hälfte der Birnen anschwitzen. Sind die Zutaten glasig, gibt man den Blattspinat hinzu und lässt ihn unter Rühren “zusammenfallen”.
Mit Sahne und der Fleischbrühe auffüllen und aufkochen lassen, weitere zwei bis drei Minuten durchkochen lassen.
Die Sauce nun mit einem starken Püriergerät (Mixer) sehr fein pürieren. Mit Salz und Muskat abschmecken und zur leichten Bindung kurz vor dem Servieren ein kaltes Stück Butter einrühren.
Als Einlage gibt man die restliche Birne, feingewürfelt zum Schluss in die Sauce.

Küchenmeister Oliver Heilmeyer: “Diese Sauce empfehle ich zu gebratenem Lachssteak (dann eventl. die Fleischbrühe durch Fischfonds ersetzen) oder zu einem gegrillten Kalbssteak. Sehr gut passt die Sauce auch zu herzhaftem Geflügel wie geräuchertem Perlhuhn. Guten Appetit, Ihr Oliver Heilmeyer!”

Perfekt für eine Pärchen-Auszeit: Hotel Zur Bleiche

Es ist mittlerweile kein Geheimtipp mehr: das Resort & SPA Hotel Zur Bleiche im Spreewald. Dennoch an dieser Stelle aus Erfahrung eine persönliche Empfehlung von mir für eine entspannte und romantische Pärchen-Auszeit. Zugegeben, nicht ganz preiswert, dennoch ist es jeden Euro Wert! Es beginnt mit dem besten Frühstücksbuffet der Welt, geht über zu dem überraschend vielfältigen Wellness-Bereich mit kuschligen Ecken und lauschigen Kaminen und endet am Abend mit den fantastischen Gaumenfreuden vom Team um Küchenchef Oliver Heilmeyer.

Ich kann nur sagen: Macht es! Genießt es! Liebt es!

www.hotel-zur-bleiche.com

Pärchenzeit = Spaßzeit für die Kinder

“Wir müssen dafür sorgen, dass wir genug Pärchenzeit haben, um unsere Liebe zu pflegen. Nur als glückliches Paar können wir gute Eltern sein.” Zugegeben, als Moderatorin Miriam Pielhau dies sagte, war sie hochschwanger und noch voller Idealismus-Hormone (Quelle: Bunte 17/2012, S. 54). Die Realität mit Kind sieht ja erfahrungsgemäß völlig anders aus. Die Foren im weltweiten Netz sind voll mit Kommentaren von Müttern, die es entsetzlich finden, etwas ohne ihre Kinder zu unternehmen. Es ist gruselig diese Einträge zu lesen. Man könnte nach dieser Lektüre versucht sein, sich selbst beim Kinderschutzbund anzuzeigen, weil man die Kinder für die dreißigminütige Joggingrunde allein zu Hause gelassen hat. Weiterlesen…

Gute Freundin, schlechte Freundin

Wann ist eine Freundin eine gute Freundin – und wann eine schlechte? Bin ich eine schlechte Freundin, wenn ich Dritten gegenüber meine Meinung über diese Freundin äußere? Klares Ja! Macht es die Sache besser, wenn meine Freundin weiß, was ich denke? Wenn ich ihr meine Meinung schon vorher gesagt habe, bevor ich sie mit anderen teile? Klingt fragwürdig. Ähnliches haben wir auch in unseren Paar-Beziehungen. Wir heulen uns gerne bei unseren Freundinnen über SEINE Eigenarten und Unarten aus. Wir fühlen uns kurz besser. Aber verbessert es am Ende unsere Beziehung? Weiterlesen…